Faszination Wasserkraft

Schülerprojekt "Planung und Bau von Wasserrad-Prüfständen" unter Leitung von Oliver Knapp (Dipl.-Geogr., Karl-Maybach-Gymnasium) in Zusammenarbeit mit der Wissenswerkstatt. Unterstützer: Theodor-Rehbock-Wasserbaulaboratorium des Karlsruher Instituts für Wasser und Gewässerentwicklung am KIT sowie Herr Prof. Dr. Anton Nuding, Hochschule Biberach.

Potzblitz

Pünktlich zum Tag der deutschen Mühlen (Pfingstmontag, 9. Juni 2014) wurde der Wasserradprüfstand der Schülergruppe des Karl-Maybach-Gymnasiums fertig. Die Schüler zeigten den Besuchern, welche Kräfte in kleiner Wasserkraft stecken.

Übrigens: Die Mühle Ittenhausen ist Mitglied des internationalen Netzwerks traditioneller Wasser-Nutzung. Weitere Informationen zum INT Water finden Sie beim Hydrologischen Institut der Universität Freiburg (weitere Hydro-Links, INT Water...) mehr

INT Water: The International Network on Traditional Water Use is a global network promoting historical documentation and rehabilitation perspectives of Traditional Water Use objects. How to cooperate?  Flyer (PDF 90 KB)

Künftige Nutzung der Wasserkraft
Der komplette Wasserbau liegt seit dem Tod des letzten Müllers (1984) brach. Da dieser Wasserbau aus dem 12. Jahrhundert stammt, seitdem kaum verändert wurde und deshalb die ausgeklügelte mittelalterliche Nutzung des natürlichen Gefälles am Rotachknie noch heute zeigt, ist er ein gelistetes Kulturdenkmal Baden-Württembergs.

Die Durchgängigkeit am Wehr der Mühle Ittenhausen ist in einem gemeinsamen Projekt mit der Stadt Friedrichshafen wieder hergestellt worden. Der Fischpass wurde mit einer Restwassermenge von 1 MNQ (entspricht 400 l/s) perfekt dimensioniert.

Im nächsten Schritt gilt es, kleine Wasserkraft für Heiz-Zwecke zu nutzen und gleichzeitig ein Schauprojekt für Schulen zu realisieren. Zu diesem Zweck werden gegenwärtig weitere Grundlagen geschaffen.

Das Amt für Wasser- und Bodenschutz stellte dieses Foto zur Verfügung. Es dokumentiert den Erfolg des neuen Fischpasses. Seeforellen aus dem Bodensee können nun das Wehr wieder überwinden. Diese Seeforelle wurde anlässlich einer Fischzählung an der Mühle Ittenhausen gefangen, vermessen und wieder ins Wasser gesetzt.